Apple Watch und tragbares E-Commerce

- E-Commerce

Apple Watch und tragbares E-Commerce

2015 hat alle Chancen das Jahr der praktischeren Wearables (trugbaren Anlagen) zu werden. Besonders mit den riesigen Angeboten von neuen Smartwatches, mit Apple Watch an der Spitze. Und was für einen Sinn haben diese neue Geräte für E-Commerce? Um diese Frage zu beantworten, erzählen wir, wie man Wearables im Digital-Commerce und Einzelhandel benutzen kann.

'

Wearables sind sehr praktisch, wenn man User-generated Inhalt schafft. Man kann Audios, Fotos und Videos mit leichter Hand machen. Natürlich, alles hängt vom Gerät ab. Aber wenn wir über praktischeren Wearables sprechen, so wird ihre Funktionalität wohl genug sein, um obengenannten Inhalt zu erstellen. Daher werden die Wearables eine neue Welle von eingeführtem in-Store Shopping,  vom Fotografieren und Videos-Auspacken anregen. Der Inhalt kann für Einzelhändler vorteilhaft sein, weil sie das als Werbeaktion innerhalb ihrer E-Commerce-Websites benutzen können.

Push-Medien spielen auch eine wichtige Rolle bei der Integration von Wearables in den Online-Handel. Einzelhändler bekommen ein neues Mittel, womit sie benutzerdefinierten Nachrichten zu ihren Kunden liefern können. Man braucht gar keinen Zugang zum Smartphone, um sie nachzusehen. Solche Geräte wie Apple Watch vergrößern die Möglichkeiten bei der Informationlieferung. Und als Ergebnis, ist es für E-Commerce möglich, die Vorteile ihrer Werbeaktion, Zustellung von Updates, Situationen mit verlassenem Einkaufswagen zu vermehren.

Eine wichtige Eigenschaft von solchen Wearables wie Smartwatches ist App Store. So zum Beispiel, die Besitzer von Pebble können kompatible Geräten direkt vom Pebble App herunterladen. Das ist also ein Beispiel vom App Store für ein tragbares Gerät. Und jeder App Store ist ein Beispiel des E-Commerce.

tragbares E-Commerce

Pebble

Im Gegenzug, bekommt E-Mail Marketing mit tragbaren Geräten eine neue Dimension. Der Anhang war am Desktop. Aber es könnte sein, dass wir am Ende des Jahres schon kleinere und wirkungsvollere Emais sehen würden: mit wenigerem Text, dass für die Anzeige auf den kleinen Bildschirmen der Smartwatches ausgelegt ist.
Der Bezahlvorhang ist für die beiden, Einzelhändler und Käufer, vereinfacht.  Dank der NFC-Fähigkeiten, werden Einkäufen leichter und schneller. Außerdem, soll es auch einen zusätzlichen Zugang zu Codes und Scanning der Gutscheine geben.

Trotz der Eingabefunktion in  einigen tragbaren Geräten, sind sie auch für andere Typen von  Eingangssignalen abgestimmt. Solche Technologien wie Sprachbefehle und Bildererkennung sind für solche winzige Geräte wie Smartwatches  unendlich viel besser. Dieser neue Aspekt öffnet neue Möglichkeiten für Preisvergleich und Verfügbarkeit. Auf diese Weise werden die Einzelhändler auf die Konkurrenz empfindlicher sein und die Kunden mit Wearables werden immer die aktuellste Informationen über die Produkten haben.

Außer Smartwatches gibt es verschiedene Fitness Traker und Wearables für Sport. Und sie generieren viel Information über ihre Besitzer. Diese Information kann für Erstellung von individuellen Produkten und Angebote benutzt werden. Zum Beispiel, Fitness Traker kann sagen, ob sein Besitzer Laufen- oder Radelnsüchtig ist. Die Einzelhändler können diese Information benutzen, um individuelles Angebot zu erstellen. Und deswegen kann dieser verfügbarer Grad der kundenspezifischen Anpassung und Individualisierung dank den Wearables  stark erweitert werden.

Wearable Devices E-Сommerce

Image-recognition technology

Wie Sie sehen, tragbare Geräte haben ein einzigartiges Leistungsspektrum. Die vorgenannten Eigenschaften können vom  E-Commerce und von den Einzelhändlern gehebelt werden, denn Popularität von Wearables wächst. Es ist offensichtlich, dass die Beziehungen zwischen winzigen Geräten und dem Einzelhandel sich in den kommenden Jahren entwickeln. Aber sind tragbare Geräte die Zukunft des E-Commerce? Würden sie  sich in wichtiges  Verbrauchstool verwandeln? Oder bekämen sie Nebenfunktionen? Wie die Möglichkeiten aussehen, dass die zukünftigen Geräte und Apps für Wareables sich von den derzeitigen Voraussagen unterscheiden werden. Die Technologie ist schon von den kreativen Entwicklern erfasst, so weiß niemand, was auftreten wird.

Im E-Commerce stehen die tragbaren Technologien vor zwei großen Herausforderungen: ob man winzige Geräte für Content-Auslieferung benutzen soll, dass für ihre Besitzer wertvoll ist. Solcher Inhalt wird noch wertvoller, weil er auf tragbares Gerät geliefert ist. Und die zweite Frage ist, die Entwicklung von voll ansprechbaren E-Commerce Websites, die den Anforderungen von tragbarem Gerät entspricht.

Es besteht das Risiko, dass Wareables in die gleiche Richtung gehen können, so wie 3D TV, das nicht startet. Website Designer und Verkäufer sollen sich mehr auf Verbraucherfahrung konzentrieren, um tragbare Geräte nicht nur schön, interessant und unerforscht zu machen, sondern auch nützlich und unauffällig im Alltag. Es soll einen wesentlichen Vorteil davon geben, das der Inhalt per Smartwatches oder ähnliches Gerät geliefert, um sie dann in wichtiges Verbrauchstool verwandeln.

Jährliche Consumer Electronics Messe bewies, dass es eine gute Tendenz rund um Wearables gibt. Uhren, Headsets, Brillen, Bewegungsmeldern waren im Show präsentiert. Sie sind aber nicht nur neue Geräte für Computerfreaks. So zum Beispiel, Pebble Steel Watch und Epson Moverioglasses können für Shopping gebraucht werden. Und Intel Jarvis Headset funktioniert mit und ohne Internetverbindung. Deswegen wird dem Headset einen Vorteil gegenüber Siri und Google Now verschaffen. Die Mehrheit von Wearables konzentriert sich nicht auf E-Commerce, aber es ist nur eiFrage der Zeit. Um tragbare Geräte zu einem robustem Teil der Digital-Commerce zu machen, sollen folgende Fälle auftreten:

  • Die Popularisierung des kontextbezogenen Handels;
  • Übernahme des Geräts von Verbrauchern und Unternehmen.

Kontextbezogener Handel ist eine neue Art des Gerätverkaufs. Er ist auf das Verständniss des spezifischen Umfelds und auf  zugeordnete Bedürfnisse von Verbrauchern angewiesen. Ein gutes Beispiel dafür ist standortbezogene Angebote, die genauer den Präferenzen von Verbrauchern entsprechen. Die Händler korrelieren alle Angaben in Echtzeit, darum erscheinen die richtigen Promotions auf den Geräten der Verbraucher zur rechten Zeit.

Wearable Devices E-Сommerce

Location-based offers

Tragbare Geräte verbessern diese Fähigkeiten, weil sie mehr Kontext haben. Wearables, die Health Metrics und Fitnessniveau messen, können sehr leicht verbunden sein, um  Angeboten von Promotions auf Fitness-Kleidung anzubieten. Mit der Kontextinfos in Echtzeit würden die Angebote personalisierter.

Es gibt doch viele Möglichkeiten für Standortmarketing. Diese Nische ist von Smartphones besetzt. Die Benutzer brauchen noch ihre Handys herauszuholen und einige Aktionen ausführen. Deshalb können Wearables diesen Prozess passiver machen.

Es ist auch möglich, mit Smart Glasses  und Augmented Reality Glasses den Ausstellungsraum auf einem neuen Niveau zu bringen. Es klingt wie Sci-Fi, es gibt  aber eine Möglichkeit für Verbraucher in dernächsten Zukunft die Waren überzuprüfen, ohne viel zum Prozess beizutragen. Mit einem passendem Wearable ist es nur nötig etwas anzusehen und das Gerät liefert alle forderliche Information über das Objekt (so in einem Film “Terminator”).

Wearable Devices E-Сommerce

Recon Jet

Die Integration von Wareables ins E-Commerce ist ein schriftlicher Prozess. Je nach E-Beratung, 55% von Unternehmen haben verantwortliche Websites und die Hälfte von ihnen hat noch  keine. Wenn diese Webseiten sogar ansprechbar sind, bedeutet das nicht, dass sie keine Schwierigkeiten  haben. Es soll auch so hohen,  wie es nur möglich ist, Umrechnungskurs bekommen. Aber in unserem Fall besteht das Problem in Optimierung von Wareables. Wir wissen noch nich, wie diese ansprechbare Websites des E-Commerce mit den Smart Watches und Smart Glasses optimiert werden können. Die Unternehmen werden E-Commerce Apps und optimierten Wearables Websites benutzen, nur wenn sie neue Vertriebskanäle schaffen. Niemand will das Geld einfach in neue Technik investieren, ohne was zurückzubekommen.

 Einzigartige tragbare Geräte, von denen Du wissen musst

The Lift vom Lumo Bodytech ist ein kleines Wearable, dass für bessere Körperhaltung ausgestattet ist. Es hat keinen direkten Einfluss auf E-Commerce, aber er wird vibrieren, um deine Schultern, dein Rücken und deinen Kopf dir trainieren zu helfen. Als Ergebnis wirst Du eine perfekte Körperhaltung haben. The Lift kann durch iPhone oder Androidsmartphone gesteuert werden.

Wearable Devices E-Сommerce

The Lift by Lumo Bodytech

Mit Owlet Smart Sock wird es für dich möglich die Atmung deines Kindes auf Smartphone zu sehen. Das Gerät warnt dic, wenn das Sauerstoffgehalt und die Herzfrequenz vom Kind außerhalb der Norm sind. Das ist eine Art des Gesundheit- und Tätigkeitstacker, der in einer Socke eingebaut ist. Owlet Smart Sock hat keinen direkten Einfluss auf E-Commerce, aber App des Geräts kann einen Ort für individuelle  Angebote sein. Zum Beispiel, es kann Anzeige mit den Gesundheitleistungen für Kinder zur Schau tragen.

Wearable Devices E-Сommerce

Owlet Smart Sock

Sensoria produziert zwei interessante Geräte – ein Paar Smart Socks und Smart Bra mit einem Herzfrequenzmonitor. Diese Produkte sind auf Halbprofi- und Profiatheleten.  gerichtet. Aber alle können sie benutzen, um Sportergebnissen zuverbessern. Im E-Commerce können diese beide Wearables auch für besser personalisierte Angebote benutz werden, weil sie ihre Besitzer als begeisterter Sportler auch identifizieren können.

Wearable Devices E-Сommerce

Sensoria

Withings Aura ist ein Schlaftracker. Der Vorteil diesses tragbaren Gerätes für E-Commerce ist offensichtlich. Sleeptrackers sammeln viele Angaben, die für Erstellung von individuellen Angeboten nützlich sind. Wenn der Besitzer von diesem Wearable schlecht schläft, so zeigt eigenes App das. Zur selben Zeit kann es auch einige nützliche Lösungen anbieten, die der Besitzer des Geräts direkt vom Smartphone kaufen.

Wearable Devices E-Сommerce

Withings Aura

Whistle ist ein anderer Tracker. Das Gerät ist diesmal für Haustiere gestaltet. Der Einfluss von Whistle auf E-Commerce kann genau wie im Falle mit den oben genannten Wearables  sein.

Wearable Devices E-Сommerce

Whistle

Skully ist ein Smart Helm für Motorradfahrer. Er ist mit Sensoren, Optik und Kameras ausgestattet. Dieses tragbare Gerät stellt Navigation, Sprachanrufe, Rückspiegel und andere nützliche Funktionen zur Verfügung. Skully kann eine Quelle von wichtigen Daten für Erstellung der individuellen Angebote werden.

Wearable Devices E-Сommerce

Skully

Haupttrends für Wearables E-Commerce im 2015

  •  Umfangreiche Individualisierug. Die Welt, wo völlige Individualisierug fast da ist. Die neue Bedingungen sind möglich infolge der Datenerfassung von verbundenen Geräten, besonders von tragbaren Geräten. Bedeutende E-Commerceakteure stützen sich auf erweiterte Empfehlungen und verschiedene Algorithmen der Individualisierug, die mit ihren Besitzern auf Desktop, Tablet und Handy kommunizieren. Nutzererlebnisse auf Facebook und andere soziale Netzwerke sind hoch personifiziert. Das gleich ist mit Google Suchergebnissen. Netflix Ist ein anderes Beispiel für digitale Personalisierung. Das Unternehmen verbringt jährlich Millionen Dollar darauf, um für Empfehlungsdienst zu pflegen. Wie Du siehst, ist die Personalisierung ein großes Business und die Verwendung von tragbaren Geräten ist damit selbstverständlich. Im Laufe der drei kommenden Jahre wird der Wareablemarkt den Meilenstein von $12 Milliarde erreichen. Wegen großem Potenzials ist dieser Markt schon für Investitionen attraktiv.
  • Unauffällige Überprüfung. Tragbare Geräte werden eine wichtige  Rolle bei Übertragung des Onlineaustausch ins Offline. Am Handgelenk tragbares Gerät gibt mehr Freiheit bei dem Checkout, als Smartphone. Und der Prozess wird blitzschnell sein.
  • Geotargeting. Geotargeting Mit Bluetoothbetriebenen Beacons wird auch neue Fähigkeiten öffnen. Storebesitzer werden mit den Menschen durch ihre Wearables kommunizieren. Beacons werden in Betrieb gesetzt, wenn Wearablebesitzer in der Nähe geht.
  • Virtual-Reality. Virtual-Reality-Geräte sind nicht so populär wie Smartwatches. Aber solche Geräte wie Oculus-Powered 3G Headsets haben alle Chancen, um einige dramatische Verenderungenins E-Commerce einzuführen. Der erste Gebrauch von 3D Headsets ist immersives Spielen. Aber was ist mit immersivem Online-Einzelhandel? Mit 3D Headsets ist es auch möglich. Es wird für dich möglich, deinen Wohnrum in den Showraum zu verwandeln und online eine Testfahrt mit einem Auto zu machen.
  • Zugenommene Umsätze. Ende dieses Jahres sollen die Umsätze von tragbaren Geräten sich bis 129% erhöhen. Gewiss ist es noch allzu früh über Wearables als über neuen E-Commerce-Kanal zu sprechen. Aber kluge Marketingmanager sollen schon jetzt auf neuen Markt achten. Sie sollen verstehen, wie man Wearables benutz, um neue Generation von Anwendererfahrungen zu schaffen, die schon jetzt so nahe ist, dass man sie fast sehen kann.

Apple Watch und E-Commerce

In diesem Teil Artikels findest Du alle aktuellen Informationen über Apple Watch und seine Wirkung auf E-Commerce. Ein neues Gerät von Apple macht Zusage, dass Du leistungsfähiger seiest. Es kann Benachrichtigungen von iPhone einziehen, es unterstützt auch Sprachbefehle und bietet die Möglichkeit Apple Pay vom Handgelenk zu benutzen. Also wie kann Apple Watch E-Commerce zu ändern?

Wearable Devices E-Сommerce

Apple Watch

Sämtliche Textnachrichten, Kalendernotifizierungen, Emails, Hinweisen und andere Alarmsignale von iPhone zu Apple Watch. Die Funktion ist von großer Bedeutung für Business User, die sich nicht leisten können, wichtige Nachricht zu verpassen. Die Funktion ist auch für Storebesitzer sehr nützlich, die sich auf Geo-Targeting stützen.

Anstatt die Kreditkarten durchzuklauen, können Apple Watch Besitzer Apple Pay benutzen. Mit dieser Funktion, sind sie imstande Items zu kaufen oder für Service durch Smartwatch Scanning bezahlen, dass NFC-Chip enthält, der mit berührungslosen Point-Of-Sale Geräte arbeitet. Aber zunächst ist es notwendig, Apple Watch mit Bankkonto zu verbinden und Wearable mit iPhone 5, 5c, 5s, 6 ör 6 Plus zu paaren.

American Express, MasterCard, Visa und andere Unternehmen unterstützen schon die neue Technologie. Apple Watch mit seinen Funktionen könnte den ähnlichen Geräten helfen. Und sogar solche Services wie Google Wallet starten und ändern Die Bezahlungsart.

Android Wear Wearables konzentrieren  sich meist auf Benachrichtigung und Sprachbefehle. Seinerseits lässt Apple Watch Anwendung direkt auf deinem Handgelenk starten. Es soll schon Tausende von Apps, einschließlich einigen E-Commerce Apps,  in der nächsten Zukunft geben, die für Geräte gestaltet sind.

Amerikanische Airlines App kann dir schon mit Check-In mit einem Fingerzeig  helfen. Amazon arbeitet jetzt auch an neue Version von Shopping App für Apple Watch. Mit dieser neuen App, können die Kunden mit einem Klick auf E-Commerce Platform kaufen. App wird den Smartwatch Besitzer ermöglichen, nach den Produkten von ihren Handgelenken zu suchen und sie auch mit der Hilfe von Amazon 1-Click Ordering System zu kaufen. Es gibt auch ähnliche App für Android Wear, die Sprachsuche, Amazon Wishlist und schnelles Checkout  unterstützt.

Es ist möglich, in den folgenden Jahren kann die Anwendung von Wearables drastisch wachsen. Dutzende von Herstellern probieren schon die Wearables. Natürlich ist der größte Teil von solchen Geräten für E-Commerce nicht adoptiert, aber es ist nur ein Anfang. Analytiker prognostizieren, dass im ersten Jahr 30 Million Apple Watch verkauft sein sollten. Man soll auch vor Augen haben, es gibt auch Android Wear, Tizen ond andere Platform, so wird die Anzahl von Wearables in der nächsten Zukunft  bedeutend erhöht. Zugleich werden Mobile Payment Technologien diese tragbaren Geräte als gute Grundlage  ansehen. Wir können auch zunehmende Konkurrenz zwischen Herstellern sehen, dass zu besseren Geräten und günstigeren Preisen führt.

'